Ich versuche seit Jahren regelmässig Sport zu treiben, um meinen Körper fit und meine Figur zu be-halten. Nicht so einfach, wenn man gern mal eine Nacht durchzecht, phasenweise gar keinen Bock auf überfüllte Anabolikatempel mit voll motivierten Muskelposern hat oder das Wetter einfach nur müde macht.  Aber irgendwie darf man auch nicht stagnieren oder länger pausieren, der Körpergulasch muss noch ein paar Jahre geniessbar sein.

Es muss doch irgendeinen Milchmädchendeal geben, der gelegentliche Ausfälle kompensiert und schnell geht geht- eine Röhre, Pille oder ein simples Programm, was mein schlechtes Gewissen ohne grossen Aufwand stilllegt. Nach monotonem Stangentraining brauche ich ’ne Abwechslung.

Nun gut, ich teste mal eine von den viel umworbenen EMS ( Elektronische Muskelstimulation)- Buden aus. Vom Hörensagen: du wirst an ein Gerät gekoppelt und mit Stromzufuhr strampelt man unter Spannung seine Übungen ab, in nur 20 Minuten. Effekt, wie einige Stunden Sport- Muskeln werden im Schnelldurchlauf gestärkt und definiert.

Als ‚local Hero‘ habe ich selbstredend Freunde, die Inhaber besagter Studios sind, also wird kurzentschlossen ein Probetraining im EMS- Werk, Prenzlauer Berg vereinbart.

Dort angekommen, erstmal Wohlfühlstimmung! In einem grossen, stilvoll eingerichteten Studio werde ich herzlichst und familiär empfangen… Bisschen Verbalgemüse, Kaffee, Getränke und schnell vor der Einheit noch eine Banane reinstopfen: Wie üblich, habe ich nicht gefrühstückt, der Körper braucht aber Energie, der Trainer keinen hungrigen Waschlappen.

Nebenbei werden mir Ablauf, Risiken, Effekte und Sinn der ganzen Prozedur erklärt.

training turbo ems strom Gym Turbotraining EMS Sport Healthy Life Fitness Elektrosport
sport emswerk training turbo ems strom Gym Turbotraining EMS Sport Healthy Life Fitness Elektrosport

Nachdem der formelle Teil geklärt und unterschrieben ist, muss ich mich umziehen.

Einen Fashionaward werde ich mit dem Jagdoutfit nicht gewinnen, aber immerhin schmiegt sich die fröhliche Schlankmacherfarbe Schwarz an meinen Körper.

Mein Trainer legt mir die befeuchteten Asseccoires an. Weste, Gürtel, Beinbinden mit Kabeln- Auweia! Ich sehe aus wie ein wandelnder Stromkasten.

Jedes Streifenhörnchen würde mir mit Verdacht auf Terrorismus auf der Stelle die goldene Acht verpassen.

Gott sei Dank gibt es nicht so viele Spiegelhürden hier, bei dem Anblick  würde ich mich wahrscheinlich selbst erschiessen.

 

.

In nur 20 Minuten wird mein Körper durchgerüttelt und -geschüttelt, während Fahrgestell, Arme und Rücken im wahrsten Sinne des Wortes gegen den Strom kämpfen. Atmende Peinlichkeit zwischendurch: obwohl ich regelmässig zum Sport gehe, ist es ganz schön anstrengend, und ich bewege mich stellenweise so unkoordiniert  wie ’n Steckdosenbesetzer.

Nach der ersten, hochdosierten Trainingseinheit fühle ich mich einerseits wie Erna Schwarzenegger, andererseits auch etwas schwächlich…. naja, gefühlte 4 Stunden Sport sind auch nicht ohne, ne? Ich spüre auf jeden Fall, dass meine Muskeln existieren und arbeiten.

Gut möglich, dass regelmässiges EMS Training für einen Konditionsschub und Muskelzuwachs sorgt. Einen Test ist es mir wert.

powertraining ems turbo sport
Gym Turbotraining EMS Sport Healthy Life Fitness Elektrosport

Schlecht scheint die elektronische Stimulation jedenfalls nicht zu sein, immerhin haben meine Freunde schon das zweite Studio eröffnet, Telefon bimmelt im Minutentakt und der nächste Kunde wartet darauf, dass ich endlich abhaue. Ich vereinbare also schnell meine zweite Zappelstunde zur Körperdefinition.

Eine Trainingseinheit kostet je nach Abo ab 19 Euro. Ob man einen Einzeltermin oder lieber ein günstigeres Monats- beziehungsweise Jahresabo in Anspruch nimmt, bleibt jedem selbst überlassen.

Falls Ihr Interesse an einem Probetraining oder nähere Infos braucht:

http://ems-werk.de   … Sagt einfach, ihr kommt von Sandra Krebs, dann gibt’s auch eine Banane.