MBFW Berlin fashionweek fashion blog 4ever40 Premium

Kaum bin ich aus meinem Silvester-Koma erwacht, ist bei einer sommerlichen Hand voll Minusgraden auch schon wieder Fashionweek in West-Stalingrad, ebenfalls bekannt als: Berlin.

Jetzt heißt es wieder: Zu mies für Paris, zu abgebrannt für Mailand, kein Bock auf Wien? Komm nach Ballin! (Das war jetzt ein bißchen reim-dich-oder ich-schlag-dich. Aber mehr könnt ihr bei einem Gratis-Blog auch einfach nicht erwarten).

Hier in West-Berlin bin ich in meinem Wohnhaus ja so etwas wie eine Stilikone, ähnlich wie Anna „Nuclear“ Wintour in diesem Bürogebäude in New York City.  So etwas ist mit Pflichten verbunden – mit einer Anwesenheitspflicht auf der hiesigen Fashionweek nämlich.

Mein Highlight dort ist ja die PREMIUM – einen Bummel über diese beste der Berliner Modemessen lass‘ ich mir nicht entgehen. Unglaublich, was die wunderbare Anita Tillmann da auf die schlanken Beine gestellt hat. Dabei sieht sie auch noch besser aus, als die meisten Models, die über die Modewoche stöckeln. Wovon ernährt die sich bloß – Morgentau?

Als Walker hatte ich mir mit meinem guten Freund Hans Weber geballte Fashionkompetenz unter den Arm geklemmt, in der anderen noch freien Hand war also stets Platz für eine Tasse Champagner.

Hans kauft für seinen eigenen Shop ein (City Jeans, Meineckestrasse) und ich wiederum kaufe in Hans‘ Shop ein. Was ich ihm jetzt einflüstere, hängt vielleicht morgen in seinem überaus empfehlenswerten Laden. Aber Hans braucht meine mit Alkohol gemixten Eingebungen nicht – im Gegenteil: er erklärt eher mir, wie der PREMIUM-Hase so hoppelt.

Zwischen zwei Schlücken Krug aus meiner „Ich bin hier der Boss“- Tasse erfahre ich, dass die Messe in den vergangenen Jahren um mehrere 100 % gewachsen ist und sich mittlerweile an mehreren Standorten in der Stadt breit gemacht hat.

Ich will nicht sagen, dass ihr etwas verpasst habt, wenn ihr nicht persönlich vor Ort gewesen seid, liebe Leserinnen, aber stellt euch das Ganze vor wie einen Besuch bei Peek & Cloppenburg am Monatsende: Überall Klamottenstände, aber man kann nichts kaufen.

Meine Laune war leider nur so mittelprächtig, denn am Vortag war ich Zeuge des Castings der LANA MÜLLER-Show im ELLINGTON-Hotel geworden. Inmitten all dieser 19jährigen Eins-Achtzig-Models taten mir die jungen Dinger so leid: Wie fett und klein mussten sie sich wohl neben mir fühlen? Oder war es umgekehrt?
Schnell spülte ich diesen Gedanken mit einem weiteren Schluck aus der mittlerweile zweiten Flasche Krug hinunter, unboxte vor Ort meine nagelneue Panasonic-Knipse und versuchte ein Bild von ein paar un-scharfen Hasen auf der PREMIUM zu machen. Ergebnis wie folgt:

Fashionweek Berlin Premium
P1030301